Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen von Firmenscout24.com

 

Firmenscout24.com bietet Unternehmen (im folgenden Kunden genannt) die Möglichkeit, sich über das Firmenportal auf www.Firmenscout24.com zu präsentieren und sich über zur Schau gestellte Daten anderer eingetragener Unternehmen zu informieren.
Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Nutzungsverträge mit Firmenscout24.com und somit für alle Kunden unserer Serviceleistungen verbindlich. Sie gelten bei Vertragsabschluss als vereinbart. Firmenscout24.com erbringt seine Serviceleistungen ausschließlich aufgrund dieser AGB, in sofern nicht etwas anderes, vom Vertrag abweichendes, schriftlich vereinbart wurde.

Geschäftsbedingungen des Kunden finden ausdrücklich keine Anwendung. Dies gilt auch dann, wenn Firmenscout24.com der Einbeziehung der AGB des Kunden nicht ausdrücklich widerspricht.

Der Nutzungsvertrag kommt zustande zwischen Firmenscout24.com (ein Dienst der Röser & Meier GbR) und dem Kunden. Firmenscout24.com schließt ausschließlich Verträge mit Unternehmern nach § 14 BGB. Ein Unternehmer nach § 14 BGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäftes in Ausübung einer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Die Preise für die kostenpflichtigen Leistungen von Firmenscout24.com sind öffentlich auf unserem Portal einsehbar.
Die Mindestlaufzeit des Nutzungsvertrages beträgt entsprechend der vertraglichen Vereinbarung 12 – 24 oder 36 Monate, soweit nicht vetraglich eine abweichende Vertragslaufzeit vereinbart wurde. Die Vertragslaufzeit beginnt mit dem Vertragsabschluss.
Der Nutzungsvertrag verlängert sich automatisch um jeweils weitere 12 Monate , wenn er nicht mindestens 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit schriftlich gekündigt wird. Es gilt das Datum des Poststempels. Preisnachlässe finden bei der Laufzeitverlängerung keine Anwendung. Firmenscout24.com ist berechtigt den Vertrag aus wichtigem Grund außerordentlich zu kündigen. Wichtige Gründe können zum Beispiel die Geschäftsaufgabe des Kunden, Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen oder Verstöße gegen unsere Datenschutzbestimmungen sein.

Die Auftragserteilung des Kunden erfolgt entweder schriftlich, per Eintragung auf Firmenscout24.com, oder telefonisch. Bei telefonischer Auftragserteilung zeichnet Firmenscout24.com diese nach Einwilligung des Kunden auf, um neben den Vertragsbestandteilen auch sämtliche Vereinbarungen und Nebenabreden des Kunden mit Firmenscout24.com zu sichern und zu protokollieren. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen besteht für den Kunden nach Vertragsabschluss mit Firmenscout24.com kein Rücktritts- oder Widerrufsrecht. Bei schriftlicher Auftragserteilung oder Eintragung auf Firmenscout24.com kommt der Vertrag nach schriftlicher Auftragsbestätigung durch Firmenscout24.com zustande.
Wir behalten uns vor die Eintragung erst nach Zahlung des Kunden zu veröffentlichen.
Erstellt wird der Eintrag direkt nach Auftragserteilung.
Der Kunde erhält einen Ausdruck der Veröffentlichung schriftlich und bekommt diesen postalisch, sofern vorhanden auch per E-mail, zugesandt.

Die Preisvereinbarung wird, ggf. unter Gewährung von Preisnachlässen, telefonisch vereinbart und in der Aufzeichnung des Vertragsgesprächs im Einverständnis mit dem Kunden vereinbart.
Die Preise für die Erbringung aller Serviceleistungen von Firmenscout24.com richten sich nach der vertraglichen Vereinbarung mit dem Kunden. Der Kunde zahlt zusätzlich die Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe. Alle zwischen dem Kunden und Firmenscout24.com vereinbarten Preise sind Nettopreise. Die Rechnungssumme ist nach Rechungsstellung zu Beginn der Vertragslaufzeit sofort fällig. 14 Tage nach Rechungsstellung befindet sich der Kunde im Zahlungsverzug. Firmenscout24.com behält sich das Recht vor, mit der endgültigen Schaltung des Eintrages zu warten, bis der Kunde den gesamten Rechnungsbetrag ausgeglichen hat. Aufträge mit gesetzes- oder sitteswidrigem Inhalt werden nicht angenommen.

Da die Kundendaten direkt nach Vertragsabschluss publiziert werden, ist der Kunde verpflichtet, die von ihm zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellten Daten nach Erhalt seiner Unterlagen umgehend zu prüfen und nachträgliche Änderungswünsche umgehend Firmenscout24.com mitzuteilen. Der Eintrag in das Portal von Firmenscout24.com gilt als abgenommen, wenn sich der Kunde nicht innerhalb von 5 Werktagen bei Firmenscout24.com meldet um die publizierten Daten zu korrigieren. Der Kunde verpflichtet sich außerdem, Firmenscout24.com keine Bild- und/oder Textvorlagen zur Verfügung zu stellen, die gegen geltendes deutsches Recht, gesetzliche Verbote oder die guten Sitten verstoßen. (z.B.: gewaltverherrlichende, rassistische, oder pornographische Beiträge) Ebenso dürfen Beiträge des Kunden nicht gegen Rechte Dritter verstoßen. (z.B.: Marken-, Namens-, Urheber-, oder Datenschutzrechte)

Der Kunde ist damit einverstanden, dass Firmenscout24.com seine im Rahmen der Vertragsdurchführung gelieferten, personenbezogenen Daten insgesamt oder teilweise in Auskunftsdiensten von Firmenscout24.com der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt, um die beauftragte Beauskunftung durch den Kunden vertragsgemäß zu erfüllen. Der Kunde kann seine Zustimmung zur Nutzung und Verwendung seiner personenbezogenen Daten im Rahmen dieser AGB jederzeit für die Zukunft in Textform widerrufen. Der Kunde ist auch bei Widerruf der Nutzung seiner Daten zur Zahlung des Gesamtbetrages des von ihm beauftragten Auskunftsdienstes verpflichtet. Hierfür behält sich Firmenscout24.com vor Name und Kontaktdaten im Rahmen der Beitreibung an ein von Firmenscout24.com beauftragtes Inkassounternehmen zu übermitteln. Firmenscout24.com verpflichtet sich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und wird überlassene personenbezogene Daten des Kunden nur im gesetzlich zulässigen Rahmen verwenden.

Der Kunde ist für die inhaltliche Richtigkeit, Aktualität, Gestaltung und Vollständigkeit der vom Kunden bereitgestellten Beiträge ausschließlich und uneingeschränkt selbst verantwortlich. Firmenscout24.com übernimmt keine Garantie und keine Haftung für die ununterbrochene, vollständige und fehlerfreie Verfügbarkeit seiner Webseiten. Firmenscout24.com garantiert nicht das Zustandekommen von Rechtsgeschäften durch die Nutzung seiner Auskunftsdienste. Eine diesbezügliche Haftung durch Firmenscout24.com ist ausgeschlossen. Der Kunde haftet dafür, nicht gegen geltende Schutzrechte oder Rechte Dritter zu verstoßen und stellt Firmenscout24.com somit von jeglichen in diesem Zusammenhang entstehenden Verbindlichkeiten frei. Firmenscout24.com schließt die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflichten). Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungshilfen.

Firmenscout24.com übernimmt weder eine Garantie noch die Haftung für die ununterbrochene, vollständige und fehlerfreie Verfügbarkeit seiner Auskunftsdienste aufgrund von Störungen oder Wartungsarbeiten. Firmenscout24.com übernimmt für Zugangseinschränkungen, Verzögerungen von vereinbarten Terminen und Fristen, sowie Ausfällen von Auskunftsdiensten von Firmenscout24.com die auf höherer Gewalt oder sonstigen von Firmenscout24.com nicht zu vertretenden Umständen beruhen, keine Gewähr. Firmenscout24.com trifft keinerlei Pflicht zur inhaltlichen Überprüfung der vom Kunden bereitgestellten Beiträge. Dies gilt insbesondere für die kostenfreien Basiseinträge, deren Erstellung  vom Kunden online vorgenommen wird. Diesbezügliche Gewährleistungsansprüche sind gegenüber Firmenscout24.com ausgeschlossen. Zudem erfolgt keine Erstattung von Entgelten durch Firmenscout24.com.

Sollte eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieses Vertrags unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrags im Übrigen hiervon nicht berührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die unwirksame Regelung durch eine solche zu ersetzen, die dem Vertragszweck wirtschaftlich am Nächsten kommt. Nebenabreden zu diesem Vertrag sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Auf den Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Gerichtsstand ist am Sitz von Firmenscout24.com, soweit kein anderer ausschließlicher Gerichtsstand besteht.